Enterprise Kubernetes Storage with Red Hat OpenShift Data Foundation - DO370

Beschreibung

Vermittelt die grundlegenden Fähigkeiten, die erforderlich sind, um einen Red Hat OpenShift Data Foundation-Cluster zu entwerfen, zu implementieren und zu verwalten und alltägliche Kubernetes-Speicherverwaltungsaufgaben durchzuführen.

Herkömmliche Speicheroptionen, die Kubernetes-Administratoren zur Verfügung stehen, sind begrenzt und lassen Flexibilität und/oder Vielseitigkeit vermissen. Red Hat OpenShift Data Foundation bietet echte Vorteile, selbst wenn es durch Cloud-Speicher wie AWS EBS und hochentwickelten On-Premise-Legacy-Speicher wie SAN-Arrays unterstützt wird. Viele Unternehmen verlassen sich auf Lösungen von Drittanbietern, um Backup und Disaster Recovery in der Produktion zu verwalten. Die richtige Planung zur Implementierung dieser Lösungen erfordert jedoch Kenntnisse der Kubernetes CSI- und OAPD-APIs. Dieser Kurs führt die Teilnehmer durch die empfohlenen Schritte zur Konfiguration und Verwaltung von Speicherdiensten für Container- und Kubernetes-Dienste.

Nach Abschluss dieses Seminars haben die Teilnehmer*innen Wissen zu folgenden Themen: 
  • Einsatz von Red Hat OpenShift Data Foundation im internen und externen Modus.
  • Bereitstellung von nicht gemeinsam nutzbarem Blockspeicher für Anwendungen wie Datenbanken.
  • Bereitstellung von gemeinsam nutzbarem Blockspeicher für Anwendungen wie virtuelle Maschinen.
  • Bereitstellung von gemeinsam nutzbarem Dateispeicher für Anwendungen wie CI/CD-Pipelines und AI/ML.
  • Bereitstellung von gemeinsam nutzbarem Objektspeicher für Anwendungen wie KI/ML und Medien-Streaming.
  • Bereitstellung von Speicher für Red Hat OpenShift-Cluster-Dienste, wie z. B. Monitoring und Registry.
  • Überwachung und Erweiterung von Speicherkapazität und Leistung
  • Anhängen und Lösen von Speicher von einer Anwendung für Backup und Archivierung.
  • Erstellen von und Zugriff auf Volume-Snapshots und Klone.
  • Fehlerbehebung bei internen Ceph-Komponenten von Red Hat OpenShift Data Foundation.
  • Durchführung von Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen mit der OADP-API.

expand_more chevron_right Zielgruppe

  • Cluster-Administratoren (Systemadministratoren, Cloud-Administratoren, Cloud-Ingenieure)
  • Cluster-Ingenieure (Systemadministratoren, Cloud-Administratoren, Cloud-Ingenieure)
  • Ingenieure für Standortzuverlässigkeit (SREs)

    expand_more chevron_right Vorkenntnisse

    expand_more chevron_right Detail-Inhalte

    • Describing Red Hat OpenShift Data Foundation deployment architectures
    • Deploying OpenShift Data Foundation on Red Hat OpenShift using Internal, Converged Mode
    • Configuring Red hat OpenShift Cluster Services to use OpenShift Data Foundation
    • Configuring application workloads to use OpenShift Data Foundation block and file storage
    • Monitoring and expanding OpenShift Data Foundation block and file storage capacity
    • Troubleshooting Ceph components from OpenShift Data Foundation
    • Expanding OpenShift Data Foundation block and file storage volumes
    • Performing backup and restore of OpenShift Data Foundation block and file volumes
    • Configuring application workloads to use OpenShift Data Foundation object storage
    • Monitoring and expanding OpenShift Data Foundation object storage capacity
    • Performing backup and restore of OpenShift Data Foundation object buckets
    • Deploying OpenShift Data Foundation on Red Hat OpenShift using external mode
    • expand_more chevron_right event_available 12.06.-16.06.2023 12.06.2023 Seminarzeitentimer5 Tage roomVirtual-Training (VILT)
      warning Dieser Termin findet als Virtual Instructor Led Training statt. - verlängerte Kursdauer: 5 Tage
      • expand_more chevron_right Virtual Classroom 3.600,00
        • Live Online Training im virtuellen Klassenraum
        • Live Vortrag inkl. Interaktion mit dem/der Trainer*in
        • Seminarunterlagen, Teamwork, Labs
        • Keine hohen Hardware Anforderungen, dennoch Zugriff auf die gewohnte professionelle Übungsumgebung
        • keine Anfahrt ins Seminarzentrum notwendig