IPv4/v6 Adressierung, DHCP, DNS und Routing - NetServ

Beschreibung

Egal wie klein oder groß ein Unternehmen ist, jedes benötigt zahlreiche Netzwerk Services und Protokolle, um seine Geräte lokal oder über das Internet zu verbinden. Unumgänglich sind daher gute Kenntnisse der IPv4 und IPv6 Adressierung und Protokolle, dem Routing und der Verteilung der Adressen im Netzwerk.

Dieses Linux Netzwerk Training beinhaltet neben der notwendigen Theorie viele praktische Beispiele und Konfigurationsaufgaben auf Linux Systemen und ist daher die ideale Einführung für Linux Techniker und Help Desk Mitarbeiter in diese Materie.
Jede*r Teilnehmer*in arbeitet in seinem eigenen Linux Netzwerk bestehend aus 3 unterschiedlichen virtuellen Maschinen (CentOS, SUSE und Debian). In dieser komplexen Umgebung kann der/die Teilnehmer*in das Erlernte gleich ausprobieren und hat zusätzlich die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Distributionen zu vergleichen.

expand_more chevron_right Zielgruppe

  • Linux Administrator*innen

    expand_more chevron_right Vorkenntnisse

    Diese Schulung richtet sich an alle Teilnehmer*innen mit Administrationserfahrungen im Linux Bereich, wie sie in unserem Linux 1 Grundlagen Kurs vermittelt werden.

    expand_more chevron_right Detail-Inhalte

    TCP/IP Protokoll Grundlagen
    • Protokolle, Ports, Sockets, Routing
    • IPv4 und IPv6 Adressierungskonzepte
    • IPv4 Adressenaufbau (Klassen, Subnetze, Netzmasken,...)
    • IPv6 Adressaufbau (Adressarten, Präfix, Interface-ID, Privacy Extension,...)
    • IPv6 Adressbereiche und Scopes
    • Aufgabe von Routern im Netzwerk

    Netzwerk Konfiguration
    • Grundlagen Netzwerkgeräte
    • Konfigurationsdateien im Detail auf SUSE, Debian und RedHat
    • Netzwerkkarten Einstellungen (Startparameter, Speed, Duplex,...)
    • Interface Konfiguration mit nmcli, ifconfig, ifstatus, ifup, ifdown, ip , route, ethtool, iwconfig,...
    • Diagnose Tools: ethtool, netstat, iptraf, tcpdump, ...
    • ARP (IPv4) vs. Neighbor Discovery (IPv6)

    Domain Name Service (DNS)
    • Statische vs. dynamische Namensauflösung
    • Aufbau des Domainnamensraum
    • DNS Resolver Arbeitsweisen (iterativ, rekursiv)
    • Konfigurationsdateien /etc/hosts, /etc/nsswitch.conf, /etc/resolv.conf, /etc/named.conf
    • DNS-Client Cache Einstellungen (ncsd, displaydns, flushdns)
    • Aufbau der BIND Server Zonendatei
    • Start of Authority (SOA)
    • DNS Record Typen (A, AAAA, MX, NS, TXT, CNAME,...)
    • Einrichten eines BIND Servers
    • Erstellen von IPv4 und IPv6 Forward Lookup Zones
    • Erstellen von IPv4 und IPv6 Reverse Lookup Zones
    • Zonentransfer und Master und Slave Konfiguration
    • DNS-Sicherheitseinstellungen
    • Zonentransfer und Abfragen (allow-query, allow-transfer)
    • DNS Access Control Lists (acl)
    • Diagnose Werkzeuge (nslookup, host, dig,...)

    Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP)
    • DHCPv4/v6 Protokollgrundlagen
    • DHCP Server Installation auf SUSE, Red Hat und Debian
    • DHCP v4/v6 Server Konfiguration
    • Statische Adresszuordnungen
    • DHCP Diagnose Werkzeuge
    • Troubleshooting
    • Dynamic DNS Konfiguration (DDNS)

    Routing
    • Routing Technik im Detail
    • Grundlagen Routing Protokolle
    • Router Solicitation und Router Advertisments
    • IPv6 Routing mit dem Router Advertisement Daemon (radvd)
    • Einführung in die IP Routing Suite FRR (Free Range Routing)
    • Statische ipv4 Routing Einträge mit FRR
    • ipv6 Router Advertisements mit FRR
    • Dynamisches Routen mit RIP und BGP 

    Terminanfrage

      Durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Newsletter abonnieren“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass ETC Ihnen regelmäßig Informationen zu IT Seminaren und weiteren Trainings- und Weiterbildungsthemen zusendet. Die Einwilligung kann jederzeit bei ETC widerrufen werden.