Seminar Details

IPv6 Grundlagen und Konzepte (IPv6_1)

ETC
IPv6_1
Hersteller-ID:
Prüfungs ID:
Dauer: 2 Tage
Preis: € 1.290.- exkl.MwST
Wissensgarantie: hier nicht automatisch anwendbar – bitte kontaktieren Sie Ihren Betreuer für Details
IPv4 ermöglichte uns über 4 Jahrzehnte lang die Kommunikation in Netzwerken. Weltweit werden die dazugehörigen IPv4 Adressen knapp und in Kürze wird es keine freien mehr geben. Unabhängig davon stoßen Techniker mit den veralteten Funktionalitäten von IPv4 an ihre Grenzen und ein Wechsel zu dem moderneren IPv6 ist unvermeidbar. Neben vielen neuen Funktionen bietet IPv6 eine verbesserte Datensicherheit und mehr Zuverlässigkeit bei Anwendungen und Verbindung. Dieses Training beinhaltet neben der notwendigen Theorie zu IPv6 viele praktische Beispiele und Konfigurationsaufgaben auf Linux Systemen und ist daher die ideale Einführung für Linux Techniker und Help Desk Mitarbeiter in diese Materie.
Alle Details einblenden

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an:
Linux Administratoren

Vorkenntnisse

Für dieses Seminar werden folgende Kenntnisse empfohlen:
Die Teilnehmer sollten über gute Linux- und grundlegende Netzwerkkenntnisse verfügen.

Schwerpunkte

  1. IPv6 Grundlagen
  2. IPv6 Paket Header
  3. IPv6 Adresstypen
  4. IPv6 Multicast
  5. IPv6 Routing
  6. IPv6 Privacy Extension
  7. Aufbau von IPv6 Adressen
  8. Unterschiede zu IPv4
  9. Vorteile von IPv6
  10. IPv6 und Hardware Unterstützung
  11. IPv6 und Open Source Software Unterstützung
  12. Konfiguration von IPv6
  13. Konfigurationsunterschiede bei Debian, SUSE und RedHat
  14. Konfigurationseinstellungen bei Windows 7 und Windows Server 2008 R2
  15. Statische Adresskonfiguration
  16. Statless Autoconfiguration
  17. Statefull Autoconfiguration
  18. Umstellung von Linux Services auf IPv6 (ssh, Apache, NTP,...)
  19. Anbindung an das Internet über IPv6 Tunnel
  20. Einrichten von IPv6 Routing auf Windows und Linux
  21. Multicast Routing
  22. Namensauflösung in IPv6 Netzwerken
  23. DNS-Server (BIND) um IPv6 DNS Zonen erweitern
  24. Einrichten eines DHCPv6 Servers
  25. Interoperabilität mit IPv4
  26. Betrieb eines Serversmit einem Dual-Stack
  27. Proxy Konfiguration
  28. Protocol Translation
  29. Jeder Teilnehmer bekommt sein eigenes Linux Netzwerk bestehend aus 3 unterschiedliche virtuellen Machinen (RedHat, SUSE und Debian) zur Verfügung gestellt. In dieser komplexen Umgebung kann der Teilnehmer das erlernte gleich ausprobieren und hat zusätzlich auch die Möglichkeit zwischen verschiedenen Distributionen zu vergleichen.
Alle Details ausblenden

Termin Anfragen

    Durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Newsletter abonnieren“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass ETC Ihnen regelmäßig Informationen zu IT Seminaren und weiteren Trainings- und Weiterbildungsthemen zusendet. Die Einwilligung kann jederzeit bei ETC widerrufen werden.

Ihre Fragen zum Seminar

CHAT mit Experten ODER Rückruf anfordern

Kein passender Termin dabei? Mehr als 5 Personen? Firmentermin gewünscht?

Rufen sie uns an +43/1/533 17 77 - 99

Bewertungen

Bisher keine Bewertungen